RPi + Kindle 3 + USB-Tastatur = KindleBerry Pi

erstellt am 12 September 2012 von Falko

Geoffroy Tremblay hat seinen Kindle 3 zu einem Monitor für den Raspberry Pi umgewandelt. Der Raspberry Pi (RPi) ist ein kleiner, für ca. 35 USD erhältlicher Computer, der von der Raspberry Pi-Foundation in Umlauf gebracht wird.

KindleBerry Pi

KindleBerry Pi

Neben dem Kindle schloss Tremblay noch eine USB-Tastatur an den RPi und erhielt so einen leichten mobilen Rechner, der mit einem USB-Netzteil betrieben werden kann. Der Kindle 3 wird ebenfalls über USB mit dem Rechner verbunden.

Um die Ausgaben des RPi auf dem Kindle anzuzeigen, hackte Tremblay den Kindle und installierte einen Terminal-Emulator und UsbNetwork auf dem Gerät. Anschließend konnte er bereits auf dem RPi einloggen. Die eigentliche Herausforderung bestand darin, eine USB-Tastatur als Eingabegerät für den Rechner zu verwenden. Tremblay meisterte die Herausforderung mit Hilfe des Terminal-Multiplexers Screen, womit sich Terminal-Sitzungen von mehreren Anwendern gleichzeitig nutzen lassen. Um Kindle und RPi nicht jedesmal manuell verbinden zu müssen, automatisierte Tremblay die dafür nötigen Eingaben.

Auf dem Kindle laufen jetzt natürlich keine grafischen Spielereien, etc., aber wer unterwegs E-Mails abrufen, Urlaubsfotos versenden oder kleine Programme entwickeln möchte, könnte das mit em neckischen Trio RPi, Kindle 3 und Tastatur durchaus erledigen.

<via ponnuki.net>
[Bild: Geoffroy Tremblay]

Kommentare nicht möglich

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin