Kategorie | E-Books, Software

Calligra Author: Erste Version erhältlich

erstellt am 06 Februar 2013 von Falko

Das Calligra-Entwicklerteam hat mit der Bürosuite Calligra 2.6 auch die erste Version seines Autorenwerkzeugs Author veröffentlicht. Calligra ist eine freie Office-Suite, die unter der GPL steht und unter Linux, Mac OS X und Windows lauffähig ist.

Calligra Author hat sich das hehre Ziel gesetzt, sowohl RomanautorInnen als auch VerfasserInnen von Lehrbüchern während des gesamten Entstehungsprozesses ihrer Bücher zu unterstützen. Das bedeutet, dass sie die Software bei der Planung, beim Schreiben, Redigieren, Aufpolieren und Veröffentlichen ihrer zukünftigen Bestseller einsetzen können.

RomanautorInnen können Calligra einsetzen, um ihre Charaktere und Szenen zu verwalten und bei unübersichtlichen, verworenen und komplizierten Geschichten den Überblick zu behalten. Lehrbücher sollen sich mit Calligra um Multimediainhalte, 2D- und 3D-Animationen, eingebettete Webinhalte und Javascript-Geschichten anreichern lassen. Inwiefern bereits alle Funktionalitäten in der ersten Version umgesetzt sind, kann ich momentan noch nicht sagen.

Fest steht, dass Calligra Author bereits über eine ausgefeilte Textstatistik verfügt, mit der sich zu jedem Zeitpunkt Informationen wie Anzahl der Zeichen (Buchstaben und Leerzeichen), Silben, Wörter, Sätze, Zeilen und der Wert des Flesch Reading Ease, also der Lesbarkeit, einblenden lassen. Die Textstatistik ist so toll, dass sie auch gleich in die Calligra-Textverarbeitung Word übernommen wurde. Ebenfalls übernommen wurden die Export-Formate für E-Books. AutorInnen können mit Calligra sowohl aus Author als auch aus Word ohne viel Gefrickel E-Books in den Formaten epub (Version 2) und mobi abspeichern.

Das Calligra-Author-Team arbeitet laut eigenen Aussagen eng mit AutorInnen zusammen, um genau die Werkzeuge bereitstellen zu können, die von ihnen wirklich gebraucht werden. So bin ich optimistisch, dass das ein ordentliches Stück Software wird.

Wer die erste Version genauer unter die Lupe nehmen möchte, weil gerade der erste Roman oder das erste Lehrbuch anstehen, kann Calligra von der Projektseite herunterladen. Neben den Quelltexten sollten für einige Linux-Distributionen schon Binärpakete existieren, für Windows- und Mac OS X-NutzerInnen gibt es auf jeden Fall bequeme Installer für die Vorabversionen, so dass die stabile Version 2.6 bald verfügbar sein wird.

<via calligra.org<

Kommentare nicht möglich

Page optimized by WP Minify WordPress Plugin